Jahreshauptversammlung

9. März 2019
Jahreshauptversammlung
Bericht der Jahreshauptversammlung 2019

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung konnten Vorsitzender Willi Fuhrmann und die Mitglieder der Feuerwehr Wüstenselbitz, sowie die Ehrengäste auf ein interessantes Jahr zurückblicken. Fuhrmann berichtete von den vereinsinternen Veranstaltungen, wie zum Bespiel die Gründung einer Kinderfeuerwehr, der Mitgestaltung des Parkfestes und der Weihnachtsmarktfahrt nach Leipzig.

Kommandant Norbert Eckardt fasste die Einsätze zusammen. Die Wehr wurde im Jahr 2019 zu fünf Brandeinsätze, vier Technischen Hilfeleistungen, zwei Sicherheitswachen und eine sonstige Tätigkeit gerufen. Unter den Brandeisätzen befand sich auch der Großbrand in Brunn bei Köditz. Im zurückliegenden Jahr wurden von vielen Aktiven unterschiedliche Lehrgänge besucht und das Durchschnittsalter der Wehr beziffert Eckardt auf 38,4 Jahre, bei 35 Feuerwehrdienstleistende. „Durch die zahlreichen Lehrgänge und dem Durchschnittsalter ist die Zukunft gesichert“, so Eckardt.

Des Weiteren wurden alle Übungen und Unterrichtseinheiten gemäß dem Dienstplan durchgeführt. Auch die Atemschutzgeräteträger absolvierten ihre turnusmäßigen Durchgänge in der Atemschutzübungsanlage in Münchberg. Wie alle Jahre wurde von unserem „Kindergarten-Team“ der Unterricht in Sachen Brandschutzerziehung im Kindergarten „Hoffmanns Villa“ abgehalten.  Hier wurden den Kleinen die Gefährlichkeit des Feuers, das Verhalten im Brandfall und auch das richtige absetzten eines Notrufes erklärt.

Norbert Eckardt ehrte Martin Wilfert für 30 Jahre aktive Dienstzeit. Zum Oberfeuerwehrmann wurde Jörg Bayer und zum Löschmeister Jan Taubenreuther und Willi Fuhrmann befördert. Vorsitzender Fuhrmann ehrte für 50-jährige Mitgliedschaft Roland Weißmann, Wilfried Köhler, Bernd Eckardt, Walter Dörnhöfer und Karl Pistel.

Alle Ehrengäste, darunter auch 1. Bürgermeister Stefan Pöhlmann, zollten der Feuerwehr Respekt für die Aktivität und der geleisteten Arbeit. Bürgermeister Pöhlmann ging danach auf das gemeinsame neue Gerätehaus der Feuerwehren Wüstenselbitz und Burkersreuth ein. Gespräche mit dem Grundstückseigentümer wurden geführt und das Gerätehaus wurde bereits in den Haushalt der Stadt aufgenommen. Nach den Plänen des Feuerwehrreferenten Seel, könnte der Bau des neuen Gerätehauses im nächsten Jahr erfolgen.

Die sehr gute Jugendarbeit, in welche 2092 Stunden investiert worden sind, wurde von jeden der Ehrengäste besonders lobend erwähnt, genauso wie die gute Zusammenarbeit mit der Nachbarwehr Burkersreuth.

Am Ende der Versammlung dankte Willi Fuhrmann noch einmal allen Mitgliedern, der Vorstandschaft mit den Kassenprüfern, den Ehrengästen für die Grußworte und dem Burkersreuther Kommandanten Christoph Söllner für die gute Zusammenarbeit. Er blickte voraus auf das Jubiläumsjahr 2019 „150 Jahre Feuerwehr Wüstenselbitz“ und verwies auf die wichtigsten Termine.  Er schloss die Versammlung mit dem Geleitspruch „Gott zur Ehr´ dem nächsten zur Wehr.“

 

Großartige Jugendausbildung:

Jugendwart Jörg Köhler berichtete von den Aktivitäten der Jugendgruppe. Am Pfingstwochenende wurde wieder ein 24-Stunden-Tag gemeinsam mit allen Jugendfeuerwehren im Stadtgebiet Helmbrechts veranstaltet. Hier mussten die Jugendlichen bei echten und fiktiven Brandeinsätzen, sowie bei technischen Hilfeleistungen, ihr Können unter Beweis stellen. An der bayerischen Jugendleistungsprüfung nahmen Antony Fuhrmann, David Neb und Luca Wilfert mit Erfolg teil. Am Kreisjungendleistungsmarsch in Zedtwitz nahmen David Neb, Luca Wilfert, Max Flügel, Felix Fuhrmann und Simon Hohenberger teil. Bei dem Kreisjugendleistungsmarsch qualifizierte man sich für den Bezirksleistungsmarsch in Lanzendorf an dem Luca Wilfert mit großem Erfolg teilnahm. Die Leistungsprüfung Wasser legten Antony Fuhrmann und Luca Wilfert ab.  Die Abnahme der Jugendflamme Stufe 1 in Wüstenselbitz bestanden Max Flügel, Felix Fuhrmann und Calvin Paesler. Beim Wissenstest zum Thema „Fahrzeugkunde“ beteiligten sich in Helmbrechts zwei Jugendliche mit Erfolg.

Auch die Freizeitaktivitäten kamen nicht zu kurz, so wurden zum Beispiel eine Maiwanderung und ein Jugendzeltlager abgehalten.

Luca Wilfert ist amtierender Jugendsprecher. Sein Stellvertreter ist Antony Fuhrmann. Max Flügel vertritt die Jugendfeuerwehr Wüstenselbitz im Jugendstadtrat der Stadt Helmbrechts.

Am Schluss bedankte sich Köhler, der letztmals als erster Jugendwart den Bericht vortrug, bei den Jugendlichen und bei der gesamten Feuerwehr für das stets offene Ohr in Sachen Jugend.  Als neuer Jugendwart fungiert nun Jan Taubenreuther. Köhler bleibt der Jugendfeuerwehr aber als Stellvertreter erhalten.

 

  1. Bild von links nach rechts:

Stadtrat Seel, Wilfried Köhler, Pfarrer Müller, Bernd Eckardt, Stadtrat Sauerteig, Roland Weißmann, Martin Wilfert, Jan Taubenreuther, Vorsitzender Willi Fuhrmann, Kommandant Norbert Eckardt, Bürgermeister Stefan Pöhlmann

  1. Bild von links nach rechts:

Kommandant Norbert Eckardt, Jugendwart Jörg Köhler, Jugendwart Jan Taubenreuther, Vorsitzender Willi Fuhrmann

  1. Bild von links nach rechts:

Kommandant Norbert Eckardt, Wilfried Köhler, Bernd Eckardt, Roland Weißmann (alle 50-jährige Mitgliedschaft), Vorsitzender Willi Fuhrmann